+++Ab dem 01.11.2021 bis 14.03.2022 ist unser Flugplatz wieder im PPR-Status+++ Unter der veröffentlichten PPR Nummer sind wir in diesem Zeitraum telefonisch erreichbar+++ +++Unsere Flugplatzgaststätte bleibt vom 01.11.2021 bis zum 26.11.2021 geschlossen+++

Nicht nur unsere Asphaltflächen bedurften dringend einer Erneuerung. Auch die Graspiste war in einem schlechten Zustand.

Zwar werden die Grasarbeiten von zwei Landwirten aus der Nachbarschaft durchgeführt, doch der Grasschnitt ist nicht das Hauptproblem. Das ganze Gelände ist im Laufe der Jahrzehnte wellig geworden. Es haben sich Löcher und Senken gebildet. Die Humusschicht auf dem Härtsfeld ist eben nicht sehr dick. Das haben besonders die Piloten zu spüren bekommen, welche die Grasbahn nutzen.

Besonders die Segelflugzeuge beim Start. Zudem wenn sie mit Wasser betankt sind.

Der westliche Teil des Flugplatzes war besonders betroffen. Das geht natürlich auch auf das Material. So konnte es nicht weitergehen, erst recht nicht, nachdem im August 2019 auch der Segelflug-Wettbewerb ansteht und damit über 70 Flugzeuge die Flächen nutzen sollen.

Im Juni 2019 wurde daraufhin auf Initiative eines Vereinsmitglieds an einem Wochenende eine Rüttelwalze einer Firma aus dem Waibertal bei Großkuchen ausgeliehen.

3 Tage, fast ununterbrochen, wurde die Grünfläche gewalzt. Dazu wurden Vertiefungen und kleinere Löcher mit Erde aufgefüllt. Auch die Wetterbedingungen haben gepasst. Das Wetter war trocken aber für Streckenflüge viel zu schlecht. In Spitzenzeiten haben sich mehrere Bautrupps auf dem ganzen Gelände befunden. Vielen Dank an alle Bau-Igel für ihren Einsatz.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, beziehungsweise spürt dies jeder Pilot, der auf der Graspiste startet. Kein Vergleich zu vorher. Klar ist, dass die Grasbahn in Zukunft immer wieder solche Arbeitsaktionen vertragen kann.

Ein Anfang wurde jetzt gemacht. Ein herzliches Dankeschön an alle freiwilligen Helfer.