+++ PPR ab 01.11.2020 +++ Unser Flugplatz ist vom 01.11.2020 bis 14.03.2021 PPR +++ - Piloten bitte anfragen unter +49 173 964 1703 +++

Der Luft­sportring Aalen e.V. renoviert aktuell die über 40 Jahre alten und sanierungsbedürftigen Betriebs­flä­chen des Ver­kehrs­lan­de­plat­zes Aalen/El­chin­gen (EDPA). Wir werden hier kontinuierlich über den Baufortschritt berichten.

Aufgrund der Bauarbeiten kommt es immer wieder zur Sperrung der Asphaltpiste und mancher Rollwege. Auch die Grasbahn wird hin und wieder gesperrt oder auch nur eingeschränkt nutzbar sein. Bitte unbedingt vorab über die offiziellen Kanäle informieren!

Freitag, 17. April

Die Kanalarbeiten sind abgeschlossen und die Asphaltierung ist vorbereitet.

Mittwoch, 15. April

Nach der Osterpause werden die letzten Detailarbeiten an den Kanälen abgeschlossen und die Asphaltierung durch Anfräsen der Anschlüsse vorbereitet. Außerdem werden die Flächen wieder gereinigt.

Mittwoch, 8. April

Die Rinnenkörper sind angefüllt.

Dienstag, 7. April

Der zweite Rinnenteil am Vorfeld der Halle 4 ist verlegt.

Montag, 6. April

Freitag, 3. April

Inzwischen wurden auch die Asphaltrisse auf den übrigen Betriebsflächen - hier vor der Halle 4 - ausgefräst.

Donnerstag, 2. April

Die Verlegung der Rinne vor der Halle 4 ist fast abgeschlossen.

Mittwoch, 1. April

Der Graben für die Rinne am Vorfeld der Halle 3 ist ausgehoben.

Die Verlegung der Rinne vor der Halle 4 ist weit fortgeschritten.

Dienstag, 31. März

Das erste Rinnenelement auf dem Vorfeld der Halle 4 wird gesetzt.

Parallel dazu werden die Ausfräsungen der Fugen auf der Piste wieder verfüllt.

Montag, 30. März

In diesen Graben werden die Rinnen zur Wasseraufnahme eingelegt.

Samstag, 28. März

Baustellenbegehung der Vorstandschaft. Man beachte die vorgeschriebenen Abstände laut CorVO ;-)

Freitag, 27. März

Am Ende dieser Woche konnte der Kanalbau abgeschlossen werden. Zuletzt wurden die Fallrohre der Halle 5 noch in den Kanal eingebunden:

Parallel dazu wurden die klaffenden Fugen unserer Piste ausgefräst und bereits zum Teil wieder mit Asphalt gefüllt:

Die Rinnen liegen bereits bereit. Sie sollen in der kommenden Woche auf den Vorfeldern der Hallen 3 und 4 eingebaut werden:

Donnerstag, 26. März

Der Kanal hat seinen Ausgangspunkt in Höhe der Halle 3 erreicht. Der kleine Zulauf ist für die Entwässerung der Rinne vorgesehen, welche ab nächster Woche eingebaut wird.

Mittwoch, 25. März

Der Schacht am Römerweg ist gesetzt, der Ostkanal geht seiner Vollendung entgegen:

Dienstag, 24. März

Der Kanal ist am Regenfallrohr der Halle 5 angekommen. Von dort aus geht es entlang der Südseite, um alle 4 Regenfallrohre aufzusammeln:

Im Vorgriff auf die Teerarbeiten werden die großen Risse der Piste ausgefräst und wieder verfüllt:

 

Montag 23. März

Der Schacht an der Halle 5 sitzt und der Zugang zum geplanten Hängercarport wird gerade gelegt:

Auf der Ostseite hat der Kollege bereits den Römerweg erreicht:

 

Donnerstag, 19. März

Der andere Bagger arbeitet sich weiter durch kompakten Fels Richtung Nord-West zur Halle 5. Am Knick sitzt der Schacht am Fuß der Kiener-Rampe für den Anschluss des Wassers von Kiener und Ruopp:

 

Mittwoch, 18. März

Inzwischen ist ein zweiter Kettenbagger im Einsatz, so dass die notwendigen Kanäle gleichzeitig in beide Richtungen gebaut werden können. Hier geht es südlich der Halle 4 nach Osten:

 

Samstag, 13. März

Der Schacht nördlich der Piste. Die sichtbare Abzweigung wächst zur Kiener-Rampe und von dort weiter zur Halle 5:

Der südliche Schacht:

 

Freitag, 13. März

 

Mittwoch, 11. März

Der Kanalbau hat die Piste passiert, der nördliche Schacht ist gesetzt:

Im Graben wird deutlich, dass die aktuelle Bahn damals auf die alte Bahn aufgebaut wurde. Ca. 50 cm unterhalb der jetzigen Decke zieht sich die alte Asphaltoberfläche durchs Bild:

An der Schichtdicke wurde aber auch bei der zweiten Bahn wieder gespart. Kaum 5 cm Schichtdicke weist unsere aktuelle Bahn auf:

 

10. März 2020

Der Bau ruht wegen des schlechten Wetters:

 

09. März 2020, 15:51

Der Kanalbau durch die Landebahn ist in vollem Gang. Der südliche Schacht ist gesetzt, der Kanal mit 700 mm Durchmesser wächst nach Norden.

 

Start 06. März 2020

Die vorbereitenden Kanalarbeiten für die Oberflächenwasserbeseitigung haben begonnen, die Asphaltstrecken sind bereits aufgefräst und Material angeliefert: