Auf dem Flugplatz in Elchingen herrscht Ratlosigkeit und Trauer um die Falken. Mit der Webcam wollte die Segelfliegerjugend des Luftsportrings die Turmfalken das ganze Jahr über beobachten. Seit Pfingsten ist der Horst leer und verwaist. Die Falkenjungen sind tot. Wie konnte das passieren? Nachdem alle 5 Küken geschlüpft waren, entwickelten sie sich prächtig. Die Aufnahmen der Webcam konnten jedenfalls nicht zu einer Klärung beitragen. Sogar ein Experte von der NABU-Gruppe aus Neresheim ist fassungslos und kann sich das nur schwer erklären. Eine mögliche Ursache für den plötzlichen Tod könnte eine vergiftete Maus sein, die von den Eltern verfüttert wurde.

Die Falken-Eltern fliegen weiter über dem Flugplatz-Elchingen. Segelflieger haben ja schließlich das Gleiten und in der Thermik Kreisen von den Greifvögeln gelernt. Der Grund für das Elchinger Falkendrama bleibt ein Rätsel. Eins steht aber jetzt schon fest; die Luftsportring-Jugend macht weiter, die Falken Webcam bleibt installiert und die Kamera bleibt das Jahr und den Winter über online.

Und nächstes Jahr gibt es dann neue Falkengeschichten vom Flugplatz in Elchingen; und hoffentlich mit Happy End.

 

Heute Abend, am 07.06.2022, kommt vorerst der letzte Beitrag ab 18:45Uhr im SWR Fernsehen in der Landessschau Baden-Württemberg.

 

In einer Baumgruppe auf dem Flugplatz Elchingen bei Neresheim sind die Falken zu Hause. Nach einer Woche des Wartens und Bangens sind am Samstag, den 21.5. endlich die beiden ersten Falkenjungen geschlüpft - 5 Eier hatte das Falkenweibchen in ihren Horst gleich neben der Flieger-Werkstatt gelegt. Seit Ostern haben die Falken gebrütet. Die Segelflieger Jugend des Luftsportring Aalen hat das Geschehen auf der von ihnen installierten Webcam ständig beobachtet.

Am Sonntag Morgen, den 22.5., hat sich dann die Meldung wie ein Lauffeuer auf dem Flugplatz Elchingen herumgesprochen - alle 5 Falkenjungen sind geschlüpft…

Die Idee zu der Aktion hatte Uli Schwarz; der kann sein Glück kaum fassen. Auch die anderen Jugendlichen sind glücklich. Über die Webcam ist das Geschehen rund um die Uhr zu beobachten. Für das Falkenpärchen beginnt nun eine anstrengende Zeit. Sie müssen ständig Futter herbeischaffen, denn die 5 Falkenjungen haben einen großen Hunger. Und eine Frage beschäftigt unsere jungen Segelflieger natürlich brennend. Wann werden die Jungen zum ersten Mal fliegen?

Die nächste Zeit wird spannend. Werden alle 5 Falkenkinder überleben? Was passiert in den nächsten Wochen? Die Landesschau Baden-Württemberg im SWR-Fernsehen, täglich ab 18:45 Uhr, beobachtet auch weiterhin unsere Elchinger Falkenfamilie  auf dem Flugplatz Neresheim-Elchingen.

Also einschalten heute Abend ab 18:45Uhr, SWR Fernsehen, Landessschau Baden-Württemberg.

 

Hier der Landesschau Beitrag in der Mediathek zum Nachschauen.

 

Unsere Jugend des Luftsportrings Aalen hatte im Februar eine Idee:

Ein selbstgebauter Falkenhorst wird gleich neben der Flugzeugwerkstatt auf unserem Flugplatz Aalen- Elchingen aufgebaut und mit einer Webcam ausgestattet. Die große Frage war: Werden Falken den Bau annehmen und stört sie die Webcam vor ihrem „Balkon“ auch nicht? Tatsächlich Anfang März bezieht ein Falkenpärchen den Bau - und macht die Behausung zu ihrem Heim.

Fortan beobachten nicht nur die Jugendlichen ihre gefiederten Fliegerkameraden. Die Webcam ist auf der Luftsportring Homepage freigeschaltet und jeder Besucher kann selbst den Fortgang der Ereignisse online beobachten.

Es ist sehr spannend, denn die Falken sind so mancher Gefahr ausgesetzt. Ein später Wintereinbruch im April. Und dann noch ein feindlicher Eindringling - ein Marder besetzt den Horst und stibitzt ihnen mitten in der Nacht eine Maus.

Die Jugend installierte einen elektrischen Weidezaun. Somit hat der ungebetene Eindringling ab sofort keine Chance mehr. Mehr noch, die Falken bleiben ungestört. Mit Erfolg – an Ostern hat das Weibchen tatsächlich 5 Falkeneier gelegt. Jetzt ist nur noch eine Frage der Zeit - Wann werden die jungen Falken schlüpfen?

In dieser Woche begleitet die Landesschau Baden-Württemberg unsere Aktion. Also doppelt reinschauen lohnt sich. Online, auch beim SWR: Landesschau-BW.de und im SWR Fernsehen, täglich ab 18:45Uhr in der Landesschau.

Die Sendung am 16. Mai 2022 ab Minute 17:19 kann in der ARD Mediathek bewundert werden.

 

Jeden zweiten Freitag im Monat treffen sich die Luftsportlerinnen des LSR in der Flugplatzgaststätte zum Stammtisch. Es werden Erlebnisse ausgetauscht, gemeinsame Flugvorhaben geplant und über alles geredet über das Mädels halt so reden.

Am 29.April wollen wir uns über eine bekannte Flugnavigations-SW informieren lassen. Der erste gemeinsame Ausflug ist für den 14.Mai vorgesehen. Unser Dank für die Initiative und Umsetzung geht an Cordula Stampfer. Sie nimmt zum schnellen und direkten Informationsaustausch gern auch weitere Interessentinnen in unsere WhatsApp Gruppe auf.

Und falls Nochnichtfliegermädels mal reinschnuppern wollen, kommt gern zum Stammtischabend dazu. Ist eine nette Runde mit nur gaaanz wenig Flieger-Latein.

 

 

Am 1.3.2022 unternahm Vereinsmitglied und SWR Wettermoderator Michael Kost bei herrlichem Wetter mit einigen Vereinskameraden einen Ausflug am Faschingsdienstag nach Oberschwaben bis zum Federsee.

Der Filmbeitrag ist Teil der Wettervorhersage in der Landesschau Baden-Württemberg und man kann sich den Beitrag ab 08:29 hier beim SWR noch einmal ansehen.

 

Unterkategorien